Volkskrankheit Parodontose: Behandlung mit Lasertechnik

Parodontose - Behandlung mit Laser | Quelle: Zahnarztpraxis Dr. RaschkeBei einer Parodontitis, die umgangssprachlich auch Parodontose genannt wird, handelt es sich i.d.R um eine Entzündungskrankheit, die in unserer Bevölkerung weit verbreitet ist. Unbehandelt führt die Parodontose nicht nur zu einem Rückgang des Zahnfleisches mit den verbundenen ästhetischen Nachteilen, sondern auch zu einem Knochenabbau im Kiefer und im äußersten Fall zum Zahnverlust.

Auch die Gesundheit des gesamten Organismus wird durch die Zahnbetterkrankung gefährdet. Beim Entzündungsprozess werden sog. Zytokine, d.h. systemische, im gesamten Organismus wirkende Entzündungsbotenstoffe, freigesetzt. Fernab vom Entstehungsort können dadurch vielfältige entzündungsbedingte Erkrankungen oder Symptome entstehen. Dies nennt man Herdwirkung oder Fernwirkung. Direkt am Entstehungsort kommt es zu einem Verlust des Zahnhalteapparates, des sog. Parodonts. Das bedeutet Knochenverlust und Zahnfleischschwund. Mit moderner Lasertechnik behandeln wir in der Zahnarztpraxis Dr. Raschke in Kempten Patienten mit Parodontitis und schützen so nicht nur die Mund, sondern auch die Gesamtgesundheit.

Professionelle Zahnreinigung bei leichten Zahnfleischentzündungen

Wird die Parodontose frühzeitig festgestellt, können wir ihren Verlauf mit einer professionellen Zahnreinigung stoppen. Dabei werden die Bakterien aus den Knochen, und Zahnfleischtaschen entfernt und erste Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) beseitigt. Sollte bereits der Knochen entzündlich betroffen sein, spricht man von einer Parodontitis. Gemeinsam mit Ihnen überprüfen wir, ob die häusliche Mundhygiene richtig und effektiv durchgeführt wird. Gerne stehen wir mit Tipps und Ratschlägen für eine verbesserte Zahnpflege und die Wahl der richtigen Pflegeinstrumente zur Verfügung. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und Termine zur professionellen Zahnreinigung helfen, Bakterien die Lebensgrundlage zu entziehen und eine entstehende Parodontose rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Antibiotika: Schlechte Eignung zur Parodontose-Behandlung

In der Schulmedizin werden ausgeprägte Zahnfleischentzündungen ergänzend mit Antibiotika behandelt. Die Gabe von Antibiotika sehen wir jedoch als nicht unproblematisch an, da Unverträglichkeiten bis hin zu schwerwiegenden allergischen Reaktionen keine Seltenheit sind. Zudem sind die Bakterien gegenüber dem Antibiotika resistent und das Medikament wird im Notfall wirkungslos. Stattdessen setzen wir in der Zahnarztpraxis Dr. Raschke zur Behandlung einer Parodontose ergänzend zu einem gründlichen Prophylaxe-Konzept auf die moderne Low Level Softlaser-Technik.

Moderne Alternative: Lastertechnik in der Parodontologie

Mit dem schonenden, natürlichen Instrument des Lichts lässt sich die Parodontose im Rahmen der patientenorientierten, ganzheitlichen Zahnmedizin gut behandeln. Das Licht des antimikrobiellen, photothermalen Softlasers tötet deutlich mehr und effektiver alle krank machenden Bakterienarten ab, als es durch die Gabe von Antibiotika möglich ist. Bei guten Voraussetzungen kommt es sogar zu einer moderaten Knochenneubildung. Bei der Laserbehandlung in unserer Praxis bringen wir in einem ersten Schritt einen speziellen, gut verträglichen Photosensitizer in die Zahnfleischtaschen ein und färben die zu entfernenden Bakterien. Die markierten Bakterien absorbieren den Lichtstrahl durch den Laser und erwärmen sich selbst nur punktuell. Nach kurzer Zeit sterben sie ab, ohne dass die nähere Umgebung Schaden nimmt. Man nennt diese Therapie photothermale Therapie (PTT). Irreführend wird oft der Begriff Photodynamische Therapie (PDT) gebraucht. Die Patienten benötigen in der Regel keine Betäubung. Von Schmerzen während und nach der Behandlung wird nicht berichtet. Es kommt hierbei zu keinerlei Abtrag oder Verödung des gesunden Gewebes.
Minimalinvasive Zahnbehandlungen unter Erhalt gesunder, wichtiger Gewebsstrukturen ist ein Baustein unserer ganzheitlichen Praxisphilosophie.

Leiden Sie unter einer Parodontose oder möchten im Rahmen der Prophylaxe die Gesundheit Ihres Zahnfleisches untersuchen lassen? Dann vereinbaren Sie unter der Telefonnummer 0831-5208311 einen Termin in der Zahnarztpraxis Dr. Raschke in Kempten!