Leistungen

Bleaching/Zahnaufhellung
Natürlich weisse Zähne durch Bleaching
Eine Professionelle- oder Kosmetische Reinigung reicht nicht immer aus, um mit weißen Zähnen glänzen zu können. Auch die Einnahme von Medikamenten, Wurzelbehandlungen, Zahnverletzungen oder Farbstoffeinlagerungen aus der Nahrungsaufnahme können professionelles Bleaching erforderlich machen.

Metallfreie Füllungen
Metallfrei = ästhetisch = biokompatibel
Aus gesundheitlichen Gründen werden für Zahnversorgungen vermehrt Materialien aus Composite (ein Kunststoff mit vielen Füllerpartikeln aus Keramik) oder hochwertigste Keramik verwendet. Unsere Praxis verzichtet bereits seit 1990 auf Amalgam. Zahnfarbene Füllungen sind praktisch unsichtbar und damit auch aus ästhetischer Sicht die erste Wahl.

NTI-Schienenbehandlung (Knirscherschiene)
Zähneknirschen, auch Bruxismus genannt, Kiefergelenksbeschwerden, Cranio-Mandibuläre Dysfunktionen (CMD), chronische Kopfschmerzen, Migräne – all diese Beschwerden lassen sich mit einer chronischen Überaktivität der Kaumuskulatur in Verbindung bringen. Außerdem gefährden Verschleiß und Frakturen an Zähnen, Füllungen und Zahnersatz den Erfolg jeder zahnmedizinischen Sanierung. Mit Aufbiss-Schienen können wir solche Zahnschädigungen vermeiden und das Knirschen und Pressen deutlich reduzieren.

Karies- und Parodontal-Prophylaxe
Ein sauberer Zahn wird selten krank! Wird Ihre gewissenhafte häusliche Zahnpflege – je nach individueller Situation – zwei Mal im Jahr durch eine professionelle Zahnreinigung (PZR) ergänzt, haben Sie eine gute Chance auf den dauerhaften Erhalt Ihrer eigenen Zähne. Außerdem leisten wir damit einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Allgemeingesundheit, denn Zahn- und Zahnfleischentzündungen wirken nicht nur lokal, sondern auch systemisch im ganzen Körper

Wurzelbehandlung
Hat sich ein Zahn entzündet bleibt uns die Wurzelbehandlung, auch Endodontie, genannt, als letzte Option zum Zahnerhalt. Der Zahn ist danach zwar nicht mehr vital, erfüllt nach der Behandlung seine Funktion aber weiter. Wer Schmerzen am Zahn verspürt sollte nicht warten, bis auch die Zahnwurzel betroffen ist und schädliche Bakterien den Kieferknochen erreichen. Gründe für Zahnentzündungen können aus einer unbehandelten Karies oder einer Fraktur im Zahn entstehen. Die Behandlung ist anspruchsvoll und fordert sprichwörtlich viel Fingerspitzengefühl und Zeit. Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Ganzheitsmedizin lehren uns jedoch mögliche Fernwirkungen des devitalen Zahnes und des Wurzelfüllmaterials auf den Gesamtorganismus. Es bedarf hier der individuellen Beurteilung.

Minimalinvasive Implantologie
Nicht für alle Patienten ist der Komfort eines implantatgetragenen Zahnersatzes möglich. Zu oft scheitert die Versorgung auch heute noch an den hohen Kosten. Auch der häufig komplexe Eingriff bei einer konventionellen invasiven Versorgung mit Zahnimplantaten schreckt viele Patienten ab. Müssen nach dem Eingriff doch oft lange Einheilungszeiten in Kauf genommen werden. Das bereits über 40 Jahre erfolgreiche Verfahren der minimalinvasiven Zahnimplantologie erfährt zur Zeit eine rasante Wiederbelebung bei verbessertem Implantatdesign und optimierter Implantatoberfläche.

Biokompatibler Zahnersatz
Klassischer Zahnersatz auf Metall- oder herkömmlicher Kunststoffbasis wirkt nicht nur künstlich, sondern erhöht auch die tägliche Belastung durch körperfremde Stoffe im menschlichen Organismus. Allergien, toxische Belastungen und unklare Beschwerden an körperlichen Organen sind oft die Folge.

Zahnherdtestung und -Therapie
Erkennbare, aber auch schwer zu diagnostizierende Zahnherde sowie Materialbelastungen im Zahn- und Kieferbereich nehmen starken Einfluss auf Wohlbefinden und Allgemeingesundheit. Ist die individuelle Belastungsgrenze eines Immunsystems oder eines Entgiftungssystems erreicht, treten z. B. Beschwerden an inneren Organen , an Gelenken oder der Haut auf, die häufig nicht mit Problemen im Mund- und Kieferbereich in Zusammenhang gebracht werden. Wurzelbehandelte Zähne, Vernarbungen, Granulome oder eine Nico (Restentzündung ) können solche Beschwerden auslösen. Einige, aber nicht alle Herde, lassen sich auf dem klassischen Röntgenbild erkennen. Hier bedarf es einer weiteren Diagnostik.

CEREC 3D – Restauration
Mit CAD/CAM-gestützten Fertigungsverfahren ist unsere Praxis in der Lage, Kronen, Brücken , Veneers (Verblendschalen) und Inlays in hoher Ästhetik und allergiefrei zu fertigen. Dieses moderne CEREC-Verfahren entspricht somit in allen Kriterien unserer Praxisphilosophie und ermöglicht sog. biokompatible Versorgungen mit einer Haltbarkeit, die laut Untersuchungen einer Goldversorgung überlegen sind.
Eine Vielzahl an Versorgungen können an einem einzigen Termin, ohne lästige Abdrücke mittels einer spezielle Kamera und einem computergesteuertes Fräsgerät sofort in höchster Präzision gefertigt und gleich zementiert werden.