Elektrische Zahnbürsten – besser als Handzahnbürste ?

Eine intensive Zahnpflege war noch nie so einfach wie heute. Ihr Zahnarzt kann Ihnen viele wirksame Produkte für die Zahnprophylaxe empfehlen, die umfangreiche und anspruchsvolle medizinische Tests bestanden haben. Suchen Sie nach einer Alternative zur klassischen Handzahnbürste, sollten Sie die Arbeitsweise einer schallaktiven Zahnbürste in Betracht ziehen. Diese arbeitet mit einer hochfrequenten Borstenbewegung und ist so in der Lage, Plaque auf der Zahnoberfläche wirksam und dauerhaft zu entfernen. Zudem eignet sich die schallaktive Zahnbürste auch für Patienten, die aufgrund ihres Alters oder einer Behinderung nicht in der Lage sind, mit einer Handzahnbürste die Zahnpflege wirksam zu übernehmen. Als weiteres Plus wird die empfohlene Putzdauer mittels akustischer Signale angezeigt.


Die schallaktive Zahnbürste arbeitet mit 30.000 Bewegungen pro Minute – sowohl rotierend als auch seitwärts – und ist so in der Lage, kleinste Partikel von Zähnen und aus Zahnzwischenräumen zu entfernen. Dabei ist keine intensive Bewegung der Hand notwendig.

Wichtig ist zu wissen, dass schallaktive Zahnbürsten in Kombination mit einer passenden Zahnpasta verwendet werden sollten. Wir empfehlen elektrische Zahnbürsten – insbesondere Ultraschall-Zahnbürsten – nur mit Zahnpflegeprodukten zu kombinieren, die nicht zu viele Schleifkörper besitzen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Zahnoberfläche geschädigt wird.

Weitere Empfehlungen und nähere Informationen dazu geben Ihnen gerne unsere geschulten Prophylaxekräfte Ihrer Zahnarztpraxis, Dr. Hans-Jürgen Raschke.