Mit CAD/CAM-Technik zu hochwertigem Zahnersatz

Quelle: Zahnarztpraxis Dr. Hans-Jürgen Raschke_CAD/CAM-Zahnersatz1980 wurde von Professor Mörmann und Brandestini an der Universität Zürich erstmalig eine computergestützte Methode zur Herstellung von keramischen Füllungen und Teilkronen entwickelt. Sie gaben dieser Forschung die Bezeichnung Chairside Economical Restauration of Esthetic Ceramics oder CEramic REConstruktion, kurz CEREC.

 

Äußerst präzise und zeitsparend für den Patienten arbeitet die stetig optimierte CAD/CAM-Technik zur Herstellung von Zahnersatz. Diese Bezeichnung steht für „Computer Aided Design / Manufacturing“ und bedeutet, dass sowohl der Entwurf als auch die Herstellung von Zahnersatz mit Hilfe computergestützter Technologien durchgeführt werden. Mit dieser Methode können Erscheinungsbild, Form und Funktion der Prothetik im Vorfeld überprüft und angepasst werden. Verwendung findet sie bei Inlays, Zahnkronen, Zahnbrücken, Teil- und Vollprothesen. Auch Implantat getragener Zahnersatz lässt sich präzise herstellen. Wir verwenden hierfür ausschließlich den kosmetischen anspruchsvollen und sehr gut verträglichen Werkstoff Keramik oder spezielle biokompatible Kunstoffe. Unser Ziel ist metallfreier Zahnersatz. Der weise und ästhetische Keramikwerkstoff Zirkon-Oxid oder genauer Zirkondioxid ist äußerst stabil und ohne Allergie-Risiko.

Wie funktioniert CAD/CAM?

Beim CAD/CAM wird der zu versorgende Bereich mit einer speziellen kleinen Mund-Kamera in den Computer gescannt. Von dort werden die Daten mit Hilfe eines ausgeklügelten Softwareprogramms auf eine Fräsmaschine übertragen, die aus einem Rohling den Zahnersatz in der erforderlichen Form und äußerster Präzision herausschleift.


Vorteile des CAD/CAM gegenüber früheren Zahnersatz-Verfahren

Zum einen garantiert das mit dem CAD/CAM durchgeführte Verfahren eine hohe Passgenauigkeit der angefertigten Zahnersatz-Teile. Zum anderen ermöglicht das Computergestützte CAD/CAM hohe Planungssicherheit und Genauigkeit, womit schon zu Beginn der Behandlung eine Aussage über das Ergebnis getroffen werden kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass es oft nur einer Sitzung bedarf, um den Zahnersatz fertig zu stellen. Patienten werden zeitnah und direkt in der Zahnarztpraxis mit dem optimal passenden Zahnersatz versorgt. Sehr viele Patienten bevorzugen CAD/CAM Verfahren, da unangenehme Abdrücke entfallen und besonders Patienten mit Angst und/oder Würgereiz wissen diese Vorteile sehr zu schätzen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Fertigung von Zahnersatz mit der CAD/CAM-Technologie haben, vereinbaren Sie einen Termin in Ihrer Zahnarztpraxis Dr. Hans-Jürgen Raschke in Kempten. Wir werden Sie gerne dazu beraten!